Das Land Sachsen-Anhalt hat zusammen mit der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt-Thüringen der Bundesagentur für Arbeit und dem Integrationsamt des Landes Sachsen-Anhalt ein Arbeitsmarktprogramm entwickelt und fördert aus Mitteln der Ausgleichsabgabe die Einstellung von besonders betroffenen schwerbehinderten Menschen. Auch das  Jobcenter KomBA-ABI ist mit der Durchführung dieses Programms beauftragt und kann besondere Förderleistungen zur beruflichen Eingliederung schwerbehinderter Menschen erbringen.

Arbeitgeber in Sachsen-Anhalt können finanzielle Unterstützung erhalten, wenn sie besonders betroffene Schwerbehinderte in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung einstellen. Dabei werden bewilligte arbeitsmarktpolitische Eingliederungszuschüsse durch Prämien aus dem Arbeitsmarktprogramm ergänzt. Diese Prämien können -differenziert nach Zielgruppen- in unterschiedlicher Höhe ausgezahlt werden. Vorgesehen sind bis zu drei Prämien für eine Beschäftigung.

Informationen zur Höhe und Dauer der Förderung sowie zu den Zielgruppen des Arbeitsmarktprogramms in Sachsen-Anhalt entnehmen Sie diesem Flyer. Gern stehen wir Ihnen beratend zur Seite.

 

nach oben